Zahnhausen, Dr. Roggenfelder

& Kollegen


Sie erreichen uns während der Kanzleizeiten Montag bis Freitag von
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr.


Gerne vereinbaren wir auch außerhalb der
Öffnungszeiten Termine mit Ihnen.

Jugendstrafrecht


Das Jugendstrafrecht stellt eigenen kleinen Bereich im Strafrecht dar, welches vor allem zum Schutz der Jugendlichen und der Gesellschaft dient. Die Anwälte Zahnhausen, Dr. Roggenfelder & Kollegen sind darauf spezialisiert, die abweichenden Bedürfnisse Jugendlicher und Heranwachsender vor Gericht zu berücksichtigen. Unsere langjährige Tätigkeit in diesem Gebiet erweist sich bei der Verteidigung vor Gericht ebenso als vorteilhaft wie bei der Beratung von straffällig gewordenen Jugendlichen. Wir kennen die Unterschiede zwischen Jugendstrafrecht und Erwachsenenstrafrecht und treten für die Rechte der Jugendlichen ein. Vom Jugendarrest über den Freizeitarrest bis hin zum Kurzarrest wissen wir die Gesetze richtig anzuwenden, um die speziellen Gegebenheiten Jugendlicher und Heranwachsender zu berücksichtigen.
Im Vergleich zum allgemeinen Strafrecht gelten im Jugendstrafrecht einige Besonderheiten, die im Rahmen einer Strafverteidigung zu beachten sind.

Jugendlicher ist, wer mindestens 14 aber nicht älter als 17 ist (§ 1 Abs. 2 JGG).

Heranwachsender ist, wer mindestens 18, aber nicht älter als 20 ist (§ 1 Abs. 2 JGG).

Für Erwachsene, also Personen, die mindestens 21 oder älter sind, findet das allgemeine Strafrecht Anwendung.

Ob für einen Heranwachsenden Jugend- oder allgemeines Strafrecht anzuwenden ist, muss im Einzelfall anhand verschiedener Faktoren beurteilt werden.

Auch die Rechtsfolgen sind im Jugendstrafrecht andere als im allgemeinen Strafrecht. So gelten beispielsweise für Jugendliche nicht die Strafrahmen des allgemeinen Strafrechts, die im Strafgesetzbuch (StGB) für Erwachsene vorgeschrieben sind. Das Jugendstrafrecht hat vielmehr ein eigenständiges Sanktionssystem, das Erziehungsmaßregeln, Zuchtmittel und Jugendstrafe vorsieht (§ 5 Abs. 1 und 2 JGG).

Wie in jedem Strafverfahren sollten Sie - sofern Ihnen bekannt wird, dass gegen Sie bzw. Ihren Angehörigen als Beschuldigter ermittelt wird - schnellstmöglichst anwaltlichen Rat einholen. Die frühzeitige Einschaltung eines Verteidigers ist von immenser Bedeutung, ebenso wie der Kontakt zu den Angehörigen und Eltern.

Sie als Eltern haben - wenn Ihr Kind einer Straftat beschuldigt wird - ebenfalls umfassende Rechte: So sieht beispielsweise § 67 Abs. 1 JGG vor, dass auch den erziehungsberechtigten Personen und dem gesetzlichen Vertreter (dies sind i.d.R. die Eltern) ein Recht angehört zu werden, ein Fragerecht und ein Anwesenheitsrecht bei Untersuchungshandlungen zusteht. Ferner sind Erziehungsberechtigte und gesetzliche Vertreter (also i.d.R. die Eltern) unabhängig davon ob der Jugendliche bereits einen Verteidiger gewählt hat oder ein solcher als Pflichtverteidiger bestellt ist, berechtigt, selbstständig einen Verteidiger zu beauftragen (§ 67 Abs. 3 JGG, § 137 Abs. 2 StPO).

Herr Rechtsanwalt Dr. Roggenfelder ist auf diesem Gebiet umfassend tätig und berät und verteidigt Sie bzw. minderjährige Personen, deren gesetzlicher Vertreter Sie sind, gerne. Wenden Sie sich zum Zwecke einer Terminsvereinbarung bitte an unser freundliches Büropersonal.

Rechtsanwalt Dr. Thomas Roggenfelder - Kanzlei Zahnhausen, Dr. Roggenfelder & Kollegen, Trier

Rechtsanwalt Dr. Thomas Roggenfelder

Konstantinstr. 19
54290 Trier
Tel. +49 (0)651 / 17038-0
Fax +49 (0)651 / 17038-20

Email: info@rechtsanwaelte-trier.de
www.rechtsanwaelte-trier.de


Weitere Informationen zum Jugendstrafrecht

Wir prüfen nicht nur die Rechtslage, sondern sorgen auch dafür, dass die Verhängung der jeweiligen Strafe, von der Vorbewährung bis zum Jugendarrest, seine Richtigkeit hat. Je nach Alter und Reife des Jugendlichen sowie Ausmaß der Tat kommen unterschiedliche Paragrafen des Jugendschutzgesetzes zur Anwendung. Wir sind ein vertrauenswürdiger Begleiter in Sachen Jugendstrafrecht und wissen die § JGG (Aussetzung der Entscheidung über die Verhängung von Jugendstrafen) korrekt und ordnungsgemäß anzuwenden.

Mit dem Jugendstrafrecht und seinen auf Jugendliche abgestimmten Paragrafen und Bestimmungen wissen wir umzugehen und können in jedem individuellen Fall für eine bestmögliche Vertretung Jugendlicher und Heranwachsender sorgen. Wir setzen alles daran, die Unschuld zu beweisen oder ein angepasstes Strafausmaß zu sichern. Für die optimale Beratung und Unterstützung ist in jedem Einzelfall eine individuelle Sachlagenanalyse erforderlich, um eruieren zu können, ob es zum Jugendarrest kommen kann. Die Anwälte Zahnhausen, Dr. Roggenfelder & Kollegen stehen von der Erstberatung bis zum Jugendstrafverfahren als Vertraute zur Seite.

© 2010, All rights reserved.